Ein Film von Tom Tykwer nach dem Roman von Dave EggersAb 28. April im Kino

„Ein Hologramm für den König“: Erster Trailer zu Tom Tykwers Dave-Eggers-Adaption mit Tom Hanks

Im epischen „Cloud Atlas“ hatte Tom Hanks mehrere Rollen und Tom Tykwer inszenierte mit Andy und Lana Wachowski („Matrix“). In „Ein Hologramm für den König“ ist Tykwer alleiniger Regisseur und Hanks spielt nur eine Rolle: Alan Clay.

Alan Clay, ein US-amerikanischer Geschäftsmann Mitte 50, hat Frau, Haus und Auto verloren. In Saudi-Arabien will er sich mit einem dicken Geschäft retten: Clay hat mit seinen Leuten ein holografisches Telefonsystem entwickelt, das dem saudischen König vorgeführt werden soll.

Vollständiger Artikel auf Filmstarts.de

Diese Seite empfehlen

Tom Tykwer: So war der Dreh mit Tom Hanks

Anfang des neuen Jahres kommt Tom Tykwers neuer Film raus. Mit dabei: Tom Hanks. Der Berliner Regisseur erzählt von der Arbeit mit dem Hollywood-Star.

Gedreht wurde schon im Frühjahr 2014: Da stand US-Schauspieler Tom Hanks (59, „Forrest Gump“) gleich mehrere Monate in der Hauptstadt und Potsdam für „Ein Hologramm für den König“ vor der Kamera!

Jetzt spricht Regie-Star Tom Tykwer (50, „Lola rennt“) zum ersten Mal über den Dreh mit dem Oscar-Gewinner! Der B.Z. verrät er: „Wir verstehen uns so irre gut! Das ist kaum auszuhalten. Tom Hanks ist ein wahnsinnig liebevoller Mensch, der viel Wärme und Gelassenheit ausstrahlt. – Aber er hat ja auch keinen Stress mehr, sich in der Film-Branche zu beweisen.“

Vollständiger Artikel auf Bz-berlin.de

 

Diese Seite empfehlen

Ein Hologramm für den König – Trailercheck mit Robert Hofmann

Diese Seite empfehlen

Logo X Verleih